Willkommen bei CONNY's Chicago Homepage!
 
Last Update: 24.02.2016
 
Wer ist eigentlich CHICAGO?
Wer's noch genauer wissen will, hier geht's direkt zur Chicago-History
Aktuelles 1999er Gruppenfoto
 

Chicago ist die legendäre Brassrock-Band aus den USA und besteht nunmehr seit über 49 Jahren.

Was ist Brassrock?
Wenn in einer reinrassigen Rock 'N' Roll-Band
(wie bei Chicago) Bläser (also Trompete, Saxophon und Posaune) integriert sind, spricht man von Brassrock. Es gibt auch andere Ausdrücke dafür, so wie z. B. "Rockjazz" oder auch "Jazzrock", mit denen Chicago meistens identifiziert wird, sie treffen aber den wahren Charakter dieser Band nur ungenau. Obwohl im Chicago-Sound viele jazzige Harmonien (oder Solos) vorhanden sind, liegt ihre Haupt- Betonung immer noch im Rock 'N' Roll.

Chicago verwirklichte am
15. Februar 1967 ihren Traum, eine Rock 'N' Roll Band mit 3 Bläsern zu gründen.

Die Urmitglieder-Phase erstreckte sich bis 1978 mit:
Robert Lamm (geb. 13.10.1944) an den Keyboards und Vocals,
Terry Kath
(geb. 31.01.1946, gest. 23.01.1978) an der Gitarre und Vocals,
Peter Cetera (geb. 13.09.1944) am Bass und Vocals,
James Pankow
(geb. 20.08.1947) an der Posaune,
Walter Parazaider
(geb. 14.03.1945) an den Woodwinds,
Lee Loughnane (geb. 21.10.1946) an der Trompete und
Danny Seraphine
(geb. 28.08.1948) am Schlagzeug.
1974 kam noch zusätzlich der Percussionist
Laudir De Oliveira hinzu.

Am
23.01.1978 verstarb ihr Gitarrist Terry Kath durch einen ungewöhnlichen Waffen-Unfall. Kath, dessen Gitarrenkünste selbst Gitarrengott Jimmi Hendrix bewunderte, hinterließ ab diesem Zeitpunkt eine nicht zu ersetzende Lücke in der Gruppe.

Terry wurde von 1978 bis 1980 durch den Gitarristen und Sänger
Donnie Dacus ersetzt.

1980 schied ihr Percussionist Laudir de Oliveira aus.

Von 1980 bis 1984 hieß der neue Haupt-Gitarrist
Chris Pinnick.

1981 kam ein neues Mitglied in die Band:
Bill Champlin (geb. 21.05.47), Ex-Kopf der "Sons Of Champlin" an den Keyboards, Gitarre und unvergleichlicher Soul-Stimme. Er arbeitete bis dato als Studiomusiker mit unzähligen Künstlern zusammen, schrieb Songs ("After The Love Has Gone" für "Earth, Wind & Fire", Grammy-Auszeichnung) und macht selbst seine Solosachen. Ein gewaltiges Talent und eine ungeheure Bereicherung für Chicago.

Im
Sommer 1985 schied ihr Bassist und Sänger Peter Cetera wegen seiner Solokarriere aus. Ein schwerer Verlust, war doch Peter Cetera von vielen als "The Voice Of Chicago" genannt worden.

Peter Cetera wurde 1985 durch
Jason Scheff (geb. 1963) ersetzt. Scheff, der Sohn vom Ex-Elvis Presley-Bassisten Jerry Scheff, ist ebenso wie Peter ein Sänger mit Tenorstimme und obendrein noch ein exzellenter Bassist. Ein Glücksfall für Chicago.

1990 schied Schlagzeuger Danny Seraphine wegen des unablässigen Tourneestresses aus, wieder ein schwerer Verlust für Chicago. Danny zählte seinerzeit zu den
besten Schlagzeugern der Welt, an dem sich viele heutige Schlagzeuger orientieren
(u. a. auch "Simon Phillips").

Danny Seraphine wurde 1990 durch
Tris Imboden ersetzt. Tris ist ein Weltklasse-Drummer und Studiomusiker, trommelte für viele andere Künstler ("Al Jarreau", "Chaka Khan"...) und spielte auch einige Zeit in der Band von "Kenny Loggins".

  • Von 1986 bis 1995 war ihr neuer Gitarrist Dawayne Bailey. Er war Life ein optischer Blickfang und dominierte mit rasanter Saitenakrobatik (a la "Eddie Van Halen").
    Aber irgendwie passte er nicht in das ganze Bandkonzept.

    Deshalb hieß ab 1995 ihr neuer Gitarrist
    Keith Howland (geb. 14.08.1964).

    Im Sommer 2009 verließ Bill Champlin wegen seiner Solokarriere
    die Band.
    Lou Pardini wird ihn als Sänger und Keyboarder ersetzen.

    Die aktuelle 2014er Band ist also:

  • Robert Lamm: Keyboards,Vocals. (seit 1967)
  • James Pankow: Trombone. (Seit 1967)
  • Walter Parazaider: Woodwinds. (Seit 1967)
  • Lee Loughnane: Trumpet. (Seit 1967)
  • Jason Scheff: Bass, Vocals. (Seit 1985)
  • Tris Imboden: Drums. (Seit 1990)
  • Keith Howland: Guitars.(Seit 1995)
  • Lou Pardini: Vocals, Keyboards. (Seit 2009)
  • Walfredo Reyes Jr.: Percussion. (Seit 2013)

 

Die Einmaligkeit dieser Band war und ist noch immer, in den Gruppensound 3 Bläser und 3 gleichwertige Gesangstimmen zu integrieren. Das gepaart mit ihrer anspruchsvollen Arrangementkunst macht das aus, was die Gruppe so berühmt machte und von anderen Bands sehr wohl unterscheidet.

Bis heute hatten sie in den USA 20 Top-10 Singles und 12 Top-10 Alben (5 davon waren Nr.1).

Sie ist die einzige Band der Welt (zusammen mit den "Rolling Stones"), die in jeden der 4 aufeinanderfolgenden Jahrzehnten ihres Bestehens auch Hits hatte.

Sie verkauften bis dato weltweit mehr als 120 Millionen Tonträger.

Zu den größten Hits zählen (Auswahl):
"If You Leave Me Now" von 1976,
"Hard To Say I'm Sorry"
von 1982,
"Look Away"
von 1988,
"Saturday In The Park"
von 1971,
"Hard Habit To Break"
von 1984,
"You're The Inspiration"
von 1984 und
"25 Or 6 To 4"
von 1970.


Ihr erfolgreichstes Album war bis dato
"Chicago 17" von 1984 mit 6 Millionen Kopien.

1992 bekam die Band ihren Stern auf dem "Walk Of Fame" in Los Angeles.

Ihr neues Studioalbum erschien am 4. Juli 2014:
"Now" Chicago XXXVI.

 

 
 
 
Hier geht's wieder zurück zur Startseite              Hier geht's direkt zum Chicagoland